Posts tagged ‘experience design’

December 17, 2016

Jobs!

Das Team “Erlebnis und Interaktion” zieht an die Universität Siegen und braucht ab sofort Verstärkung. Wir suchen drei wissenschaftliche Mitarbeiter_innen für verschiedene Projekte an der Nahtstelle von Psychologie, Interaktionsdesign, Industriedesign und Informatik. Dabei geht um Themen des wohlbefindensorientierten Gestaltens, innovative Hörhilfen und Gamification im Arbeitskontext. Weitere Informationen finden sich unten. Bei Fragen: marc.hassenzahl [at] uni-siegen.de

The “Experience and Interaction” group is moving to the University of Siegen and needs support. We hire three researchers for various projects at the seams of psychology, interaction design, industrial design and computer science.  Topics are wellbeing and design, innovative hearing aids and gamification in the work context. More Information below. English speaking applications are accepted. Since the job descriptions below are only in German do not hesitate to contact me: marc.hassenzahl [at] uni-siegen.de.

http://www.uni-siegen.de/uni/stellen/wiss/737029.html?lang=de (Bewerbung bis 28.12.16)

http://www.uni-siegen.de/uni/stellen/wiss/737040.html?lang=de (Bewerbung bis 11.01.17)

Haben Sie ein Profil, das passt? Designer_in mit wissenschaftlichem Interesse? Sozio-Informatiker_in? Psychologe_in mit Gestaltungswillen? Dann bewerben Sie sich!

Do you have a profile that fits? Designer with a scientific interest? Socio-computer scientist? Psychologist with a love for design? Apply!

 

 

Advertisements
December 17, 2016

We move!!!!! From Folkwang to University of Siegen

Dear friends, colleagues, students … some of you already know: I’m in the process of moving myself and the group from Folkwang University of the Arts to the University of Siegen. I will join the Business Information Systems there. Don’t worry, my new professorship is about wellbeing, experience and interaction from a design perspective and we, Kai Eckoldt, Matthias Laschke, Eva Lenz, Holger Klapperich and Julika Welge, will keep on working on the seams of psychology, design, and technology. Of course, we will further cooperate with Folkwang, notably with the great Claudius Lazzeroni with whom I ran the studio as well as the workshop and the newly appointed Stefan Neudecker. Stay tuned!

Cheers Marc Hassenzahl

 

October 2, 2016

Oh Em Gee, it’s me!

Imagine being on a conference dinner. It had been an interesting but long day. Drinks are flowing and the only thing in between you and the dessert is the obligatory speech, a ceremony, something … Who cares? We dined to big bands and slept through hour long speeches about the 750 years of achievements in discipline A, B or C. It is part of the game. Maybe a perfect moment to sneak out to give the loved ones a call or simply visit the toilet. So you check the escape route. Damn. You need to pass closely behind the speaker. Impossibly rude. So you better give in to fate. Tune into the talk.

Marco is about to announce the winner of the Design & Emotion Societies’ Slow Glow Award. Actually an award where the award in itself is desirable. A lamp by Droog. A glass bubble full of fat, slowly melting through the heat of the light source embedded into it, glowing amber, changing color and brightness in this process. The bubble gets warm. As the designers say “a lamp to hug.” Personally, you like hugging. This time you’ve managed to hug a good share of colleagues on the conference, since the Dutch are great huggers and cheek kissers, too. Ah, and BTW, a night in the Droog-Hotel would be nice. But you are daydreaming again. Back to the laudatory speech …

“… a he or she, no a he, does user experience for ages …” Oh, Don is here? Haven’t seen him yet. “… wrote a book on Experience Design …”  Come on, who didn’t?  “… Combines a background in psychology with a love for interaction design …” Hey, somebody lifted sentences from my short bio. It’s unbelievable. They not only shamelessly lift references from papers, but even bits and pieces from bios these days “… and the award goes to Marc Hassenzahl …” They even STEAL your name!!!!

And then you realize: “OMG, Marco is talking about me.” They cannot possibly do this to me. Without any warning! It’s all deliberate. Steven designed it, I’m sure. The committee said “Let’s give the price to Marc” and Steven slowly nodded along, growling in a low voice: “Yeah, but let’s make it … (a pause and a dirty chuckle) … RICH for him!”

You succeeded. I will certainly never forget this moment and I am truly grateful for that. Thank you Design & Emotion Society and all the real people behind this label.

A last remark: While I will certainly not share the Slow Glow Lamp with anybody, the very idea of the award needs to be shared among all the people I worked with. So feel hugged you co-authors, friends and facilitators out there. You all just got an award!

Marc

This slideshow requires JavaScript.

June 7, 2016

Folkwang *inside Juni 2016

Letztes Wochenende veranstaltete der Fachbereich Gestaltung der Folkwang Universität der Künste die Folkwang *inside. Die interessierte Öffentlichkeit wurde dazu eingeladen, sich über die Studieninhalte aus den Fächern Industrial Design, Kommunikationsdesign und Fotografie sowie über aktuelle Projekte zu informieren.

Dieses Mal wurde aus dem Kurs “Erlebnis und Interaktion” das Projekt “Wohlmeinende Kalender und Uhren” vorgestellt.

Falls Ihr diese Folkwang *inside verpasst haben solltet, würden wir uns freuen, wenn Ihr das nächste Mal dabei seid!

Wann? Samstag/Sonntag, 29. – 30.10.2016

Wo? SANAA-Gebäude,
Gelsenkirchener Straße 209, 45309 Essen

Hier gibt es nähere Infos

Die Ergebnisse aus dem Kurs werden zur Zeit auch im Gebäude R12 (Campus Essen / 1.OG) im “Glaskasten”ausgestellt.

This slideshow requires JavaScript.

 

 

April 19, 2016

Design For Wellbeing Summit 2016 am 18. Mai 2016 in Essen

Grafik-Summit

Bedürfniszentriertes Design: Innovation durch Wohlbefinden

Der Paradigmenwechsel von einer Konsum- hin zu einer Erlebnisgesellschaft bringt neue Herausforderungen mit sich. Ein Spannungsfeld von positiver Psychologie, Soziologie und Gestaltung tut sich auf. Wie begegnen Kreativunternehmen, Gestalter und weitere Disziplinen des Designs diesen neuen Wirkungskreisen mit all ihren Potentialen wie auch Schwierigkeiten? Wie verändert sich der Produktentwicklungsprozess für Unternehmen?

Diesen Themen und Fragestellungen möchten wir uns gemeinsam mit Ihnen nähern:

MITTWOCH, 18. MAI 2016 AB 10.00 UHR – 16.00 UHR

SANAA Gebäude, Gelsenkirchener Str. 209, 45309 Essen

PROGRAMM

10.00 Uhr EINLASS | Get together

10.30 Uhr EINFÜHRUNG | Prof. Dr. Marc Hassenzahl & Thorsten Frackenpohl

11.00 Uhr PODIUMSDISKUSSION | mit Vertretern der Siemens AG & BMW Group

12.00 Uhr MITTAGSPAUSE | Get together

13.00 Uhr WORKSHOPS | zum interaktiven Austausch über die Prozessmodelle

16.00 Uhr AUSBLICK & VERABSCHIEDUNG | Informationen zum weiteren Projektverlauf

Werden Sie Teil der »Design for Wellbeing Community« und nehmen aktiv an diesem Wandel teil. Wir freuen sich auf die Veranstaltung & Ihr Erscheinen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Hier geht es zur Anmeldung und weiteren spannenden Informationen zum Projekt

March 9, 2016

Wohlmeinende Kalender und Uhren – Impressionen der Ergebnispräsentation!

This slideshow requires JavaScript.

Die Ergebnisse des Kurses “Wohlmeinende Kalender und Uhren”  wurden im Sanaagebäude erfolgreich präsentiert. Herzlichen Dank an alle die dabei waren.

February 4, 2016

Wohlmeinende Kalender und Uhren – Einladung zur Ergebnispräsentation!

Header_3_AbschlussProK1516

Kalender und Uhren wirken auf den ersten Blick so harmlos. Sie sind doch nichts anderes als ausgeklügelte Messgeräte, die es möglich machen, in jedem Moment zu sagen, welchen Tag, welche Stunde, Minute und Millisekunde wir haben. Technisch gesehen, mag das so sein. Psychologisch und soziologisch gesehen, haben Kalender Nebenwirkungen, die so sehr zu einem Teil unserer Kultur geworden sind, dass wir sie oft gar nicht mehr bemerken … mehr

Der Bachelor-Projektkurs “Wohlmeinende Kalender und Uhren”, Arbeitsgebiet “Erlebnis und Interaktion” der Folkwang Universität der Künste, lädt herzlich zur seiner Ergebnispräsentation ins SANAA-Gebäude, ein.

Wann: 16.02.2016, 10:00 Uhr
Wo: SANAA-Gebäude, Gelsenkirchener Str. 209, 45309 Essen

Spannende und kritische Auseinandersetzung mit Zeit und Wohlbefinden erwarten Sie/Dich von:
Lucas Dieckmann, Sebastian Dukat, Jan-Hendrik Gerling, Mirko Grebe, Julian Hensel, Lena-Marie Halbedel, Dominik Jung, Lukas Ludwig, Helen Peper, Finn Ross, Lena Sieger, Andrea Solodov, Katharina Timmermann, Elisa Malika Wehrhan, Vivien Weidner, Yunan Xing, Andrea Zamora-Alpízar, Jiwei Zhou.

Betreut durch Marc Hassenzahl, Tobias Ellinger

November 13, 2015

Achtsam und respektvoll im Straßenverkehr

Kai Eckoldt erklärt auf dem World Usability Day in Siegen, wie man mit sozialer Assistenz das Verhältnis von Fußgängern und Autofahrern verbessern könnte.

November 9, 2015

World Usability Day Siegen

 

WUD-Siegen

Kai Eckoldt ist eingeladen zum World Usability Day am 12.11 in Siegen. Er wird einen Einblick geben in unsere Arbeit zum Thema „Möglichkeiten zur Förderung respektvollen Handelns im Straßenverkehr durch soziale Assistenzsysteme“.

Sein Kurzvortrag findet um 17:45 Uhr im Raum US-F 103 am Campus Siegen Mitte statt.

November 3, 2015

Folkwang *inside Oktober 2015

This slideshow requires JavaScript.

Letztes Wochenende veranstaltete der Fachbereich Gestaltung der Folkwang Universität der Künste die Folkwang *inside. Die interessierte Öffentlichkeit wurde dazu eingeladen, sich über die Studienangebote der Hochschule aus den Studienprogrammen Industrial Design, Kommunikationsdesign und Fotografie sowie aktuelle Projekte zu informieren. – Von unserer Arbeitsgruppe wurden zum einen zwei Projekte gezeigt, die das Verhalten des Nutzers beeinflussen ( “Keymoment” und “Fifty-Fifty-Kuchen“). Und zudem zwei Projekte, die sich mit dem Spannungsfeld zwischen automatisierter und manueller Tätigkeit beschäftigen (“Kaffee-Experiment” und “Hotzenplotz“)

Falls Ihr diese Folkwang *inside verpasst haben solltet, würden wir uns freuen wenn Ihr das nächste Mal dabei seid!

Wann? Samstag/Sonntag, 04.+05.06.2016

Wo? SANAA-Gebäude,
Gelsenkirchener Straße 209, 45309 Essen

Hier gibt es nähere Infos