Posts tagged ‘relatedness’

February 24, 2016

Inventors Workshop 2016

Bildschirmfoto 2016-02-24 um 12.29.15

Eva Lenz is invited to talk about our project Nähe auf Distanz [Feeling close over a distance] at the Inventors Workshop 2016 in Oldenburg.

26-27 February 2016 | Oldenburg, Germany

Venue: OFFIS Institute for Information Technology

 

Advertisements
February 12, 2016

“Feeling close over a distance” at TEI 2016

TEI16

Meet the project team of Nähe auf Distanz [Feeling close over a distance] at TEI 2016 in Eindhoven, Netherlands! Eva Lenz and Thies Schneider as well as our project partner Kirstin Kohler, Wasili Adamow and Patrick Beedgen from the University of Applied Sciences Mannheim will be part of the work-in-progress and demo session.

TEI 2016, Eindhoven | 14.-17.02.2016

Four Stories About Feeling Close Over A Distance | Work-in-progress and demo session | 15.02.2016, 16-21h | venue: DESIGNHUIS, Stadhuisplein 3, Eindhoven

Looking forward to meet you in Eindhoven!

October 28, 2015

Meet you in Mannheim

veranstaltung_banner

Marc Hassenzahl is invited to give a talk about designing for technology-mediated relatedness and our wellbeing-driven approach to design at tomorrow’s UX Day in Mannheim.

15h Nähe auf Distanz. Über die wohlbefindensorientierte Gestaltung von Technik.

There is also an exhibition of all prototypes we did in our Nähe auf Distanz project so far. Meet you there 🙂

July 1, 2015

BMBF-Zukunftskongress

Zwei Tage mit spannenden Projektpräsentationen und Beiträgen sind vorbei. Danke für die Einladung! Hier ein paar Bilder.

This slideshow requires JavaScript.

June 1, 2015

“Nähe auf Distanz” als Teil der Folkwang *inside 2015

This slideshow requires JavaScript.

August 26, 2014

Nähe auf Distanz – unser neues BMBF-Projekt!

Wir freuen uns zusammen mit der Hochschule Mannheim über die erfolgreiche Beantragung des BMBF-Projektes “Nähe auf Distanz”!
Das Projekt befasst sich mit der erlebnisorientierten Gestaltung von Kommunikationstechnik für drei Generationen, denn sich anderen Menschen nahe zu fühlen ist ein grundlegendes Bedürfnis. Familien üben daher Praktiken aus, um Nähe zu erleben, wie z.B. sich gegenseitig vorzulesen oder miteinander zu essen. Diese familiäre Nähe über mehrere Generationen hinweg ist eine wichtige Ressource für unser Wohlbefinden. Moderne Kommunikationstechnik bietet hier zwar Möglichkeiten, “Nähe” auch auf Distanz zu erleben, allerdings nur auf eingeschränkte Weise. Während man ein Gespräch mit dem Telefon noch leicht führt, erfordert ein gemeinsames “Frühstück über die Distanz” ein hohes Maß an Kreativität und technischen Fertigkeiten. Das Ziel unseres Projekts ist das Erarbeiten neuer, lebensweltlich-erprobter Wege, Familien mit sorgfältig konfigurierter Technik “Nähe auf Distanz” erleben zu lassen. Das Ergebnis sollen zunächst Vorschläge und Anleitungen zum Selbermachen sein, die alle auf der Basis weitgehend verfügbarer Technik beruhen. Mittelfristig sollen diese Konzepte aber als Produkte weiter ausgestaltet werden. Dazu legt dieses Vorprojekt den Grundstein.
Mehr Informationen gibt es auf unserem Projektblog.
January 24, 2013

All You Need is Love

Hassenzahl, M., Heidecker, S., Eckoldt, K., Diefenbach, S., & Hillmann, U. (2012). All You Need is Love: Current Strategies of Mediating Intimate Relationships through Technology. ACM Transactions on Computer-Human Interaction (TOCHI), 19(4), 30. doi:10.1145/2395131.2395137

A wealth of evidence suggests that love, closeness, and intimacy—in short relatedness—are important for people’s psychological well-being. Nowadays, however, couples are often forced to live apart. Accordingly, there has been a growing and flourishing interest in designing technologies that mediate (and create) a feeling of relatedness when being separated, beyond the explicit verbal communication and simple emoticons available technologies offer. This article provides a review of 143 published artifacts (i.e., design concepts, technologies). Based on this, we present six strategies used by designers/researchers to create a relatedness experience: Awareness, expressivity, physicalness, gift giving, joint action, and memories. We understand those strategies as starting points for the experience-oriented design of technology.

July 12, 2012

Experience Design @ Sichtwerk 2012

An diesem Wochenende findet das Sichtwerk statt – unsere jährliche Austellung. Sie beginnt am Freitag, den 13.00 um 14:00 Uhr im Sanaa Gebäude, Zeche Zollverein. Das Programm findet sich hier. Auf drei Stockwerken stellen Studierende und Lehrende aus dem Industrial Design, Kommunikationsdesign und der Fotografie ihre Arbeiten aus. Wir natürlich auch! Besucht uns!

Hier ein kleiner Überblick unsere Arbeiten …

September 6, 2011

Über Medien, über Morgen.

Vom 11. bis zum 14. September findet in Chemnitz DIE deutschsprachige Konferenz zur Mensch-Technik Interaktion unter dem Motto „Über Medien, über Morgen“ statt. Die diesjährige Konferenz thematisiert den Einsatz von Medien, ihre Möglichkeiten, ihre Gefahren, ihr Einfluss auf unser Leben und unser Einfluss auf sie.

read more »

August 26, 2011

Technologie, die verbindet!

Hassenzahl, M., Diefenbach, S., Eckoldt, K., Heidecker, S., Hillmann, U., and Laschke, M. (2010). Technologie, die verbindet? Die bedürfniszentrierte Gestaltung von Kommunikationstechnologien für Liebende (und andere, die sich mögen). In Brau, H., Diefenbach, S., Göring, K., Peissner, M., and Petrovic, K., Hrsg., Usability Professionals 2010, S.189-194, Stuttgart. German Usability Professionals’ Association.

read more »