Professor “Design by Technology” (W2) wanted!

We have a job opening at our school. We are looking for a professor, who bases her or his aesthetic and artistic involvement on new technologies in the widest sense, i.e. digital, interactive, kinetic, biological. We expect conceptual strength and an inspiring technological praxis.

Submissions are open until March 16.

Please send your application to “Rektorat der Folkwang Universität der Künste KIemensborn 39 (Abtei Werden) 45239 Essen”

In German>

An der Folkwang Universität der Künste ist im Fachbereich Gestaltung, Studiengang Industrial Design zum nächstmöglichen Zeitpunkt die nachfolgende Professur zu besetzen:

W2 Professur “Design by Technology”

Der Fachbereich Gestaltung der Folkwang Universität der Künste sucht eine herausragende Persönlichkeit die neue Technologien als Grundlage zur ästhetischen Auseinandersetzung zur Entwicklung gestalterischer Handlungsweisen einsetzt und in Forschung und Lehre weiterentwickelt.

Die Person sollte mithilfe zugrunde liegender Technologien, wie z. B. digitalen, kinetischen, generativen, interaktiven oder biologischen, die Generierung gestalterischer Prozesse vermitteln und erforschen. Dabei sollte sie über exzellente konzeptionelle wie praktische Fähigkeiten verfügen.

Zu den Aufgaben der zukünftigen Stelleninhaberin/des Stelleninhabers gehört die Vertretung des Fachs “Design by Technology” in Forschung und Lehre in dem Bachelor Studiengang Industrial Design, im Graduate Programm Heterotopia/Gestaltung sowie in den angrenzenden Studiengängen. Die Lehre im Bachelor Studiengang Industrial Design hat ihren Schwerpunkt in den Methoden des digitalen Gestaltens, der Forschungsschwerpunkt im Graduate Programm Heterotopia/Gestaltung liegt in der ästhetischen Auseinandersetzung mit technologischen Prozessen.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber sollte neben dem ausgewiesenen technologischen Hintergrund ihre/seine Grundlagen im Design, der Architektur oder anderen nachbarschaftlichen Disziplinen haben. Die Lehre im Fachbereich Gestaltung erfordert eine enge Verzahnung zwischen der theoretisch-wissenschaftlichen Reflexion und der projektbasierten praktischen Vermittlung. Die Bewerberin/der Bewerber sollte deshalb ein Verständnis für künstlerisch-gestalterische Prozesse und Interesse an interdisziplinären Kooperationen mitbringen.

Die Einstellungsvoraussetzungen bestimmen sich gemäß § 29 Kunsthochschulgesetz – KunstHG -: Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Design, Architektur oder in den Ingenieurswissenschaften mit Affinität zur Gestaltung. Lehrerfahrung und ein Repertoire experimenteller, technologischer Forschungsmethoden sind ein Muss.

Promotion, Habilitation oder vergleichbare wissenschaftliche Leistungen sind erwünscht aber nicht erforderlich. Ausgewiesene Erfahrungen und Engagement bei der Einwerbung von Drittmitteln sind erwünscht. Neben der Lehrtätigkeit wird eine engagierte interdisziplinäre Zusammenarbeit mit allen Studiengängen erwartet; in diesem Kontext ist ein Exposé zum interdisziplinären Unterrichts-konzept der Folkwang Universität der Künste mit der Bewerbung vorzulegen. Die Mitarbeit an der hochschuldidaktischen Weiterentwicklung und in Gremien der akademischen Selbstverwaltung der Folkwang Universität der Künste sowie der Weiterentwicklung der Studienprogramme der Folkwang Universität der Künste ist obligatorisch.

Die Stellenbesetzung erfolgt in der Regel unbefristet – je nach Vorliegen der Voraussetzungen im Rahmen eines Beamtenverhältnisses oder mit Privatdienstvertrag. Soweit die pädagogische Eignung noch festzustellen ist, erfolgt die Stellenbesetzung vorerst befristet.

Die Besoldung/Vergütung richtet sich nach der Bes.-Gr. W2 der Bundesbesoldungsordnung i.V. mit dem übergeleiteten Besoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen. Die Lehrverpflichtung beträgt z. Zt. 13 Semesterwochenstunden.

Die Folkwang Universität der Künste strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Bewerbung von Schwerbehinderten bzw. diesen gleichgestellten behinderten Menschen sind erwünscht.
Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Darstellung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdegangs, Schriftenverzeichnis, Auflistung der bisherigen Lehrtätigkeit, Beschreibung künftiger Forschungsabsichten und eventuell Auflistung bisheriger Drittmitteleinwerbungen – bitte keine Online-Bewerbungen) richten

Sie bitte bis zum 16. März 2014 an das
Rektorat der Folkwang Universität der Künste KIemensborn 39 (Abtei Werden) 45239 Essen

%d bloggers like this: